Und Camper die keine sind 1998

Dokumentarfilm | 30 Minuten | Nordrhein-Westfalen | Produktion: braincells.

Ein Dokumentarfilm über die Freizeitwohnform „Dauercamping“ auf 3 Campingplätzen in Nordrhein-Westfalen.

Freiheit, Ungebundenheit  und das Leben am Busen der Natur – das sind die wichtigsten Bedürfnisse der Camper – normalerweise.

Doch viele von Ihnen sind bewegungslos geworden und haben ihren Caravan für immer auf einer Parzelle abgestellt. Eingemauert zwischen Jägerzaun und Gartenzwerg, das Naturerlebnis umbaut von Autobahn und Atomkraftwerk, haben sie der Mobilität für immer Adieu gesagt und erleben ihr ganz besonderes Gefühl der Freiheit.

Der Film gewährt einen humorvollen Einblick in die Welt der Dauercamper und beleuchtet mit wohlwollendem Augenzwinkern deutsche Befindlichkeiten auf dem Campingplatz.

Gedreht 1998 auf Betacam SP. Die 6-minütige Kurzversion wurde von den Zuschauern des VOX-Magazins “auto motor sport tv” zur Reportage des Jahres gekürt.

Appetizer

©braincells. 1998

Credits

  • Filmemacher: Torsten Lohrmann & Heiko Fischer
  • Production Support: Pillefilm, CBC
  • Steadycam: Stefan Simon
  • Produktion: braincells.