*Tiara!

Was könnte inspirierender und bewegender sein, als die Geburt eines neuen Familienmitglieds?

Tiara Lohrmann hat es am 29.03.2014 um 14:09 Uhr auf diese Welt geschafft. Die Eltern sind unendlich glücklich und noch ein wenig schlaflos, während Onkel Hein bereits gratuliert:

Ich wünsche dir ein fröhliches, erlebnisreiches und spannendes Leben in unserer ebenso wunderbaren wie gefährlichen Welt.
Vielleicht wirst du – anders als dein Papa und sein dicklicher Freund Buddhita – sogar in Zukunft diesen Planeten verlassen und mit Hilfe unseres Fusionsantriebes noch ganz andere Welten bereisen können, wer weiß …
Mein onkelhafter Rat für alles, was du in deinem Leben tun wirst, ist ganz einfach:
Lebe intensiv! Das ist das schönste Geschenk, dass du dir selber machen kannst. Für alle anderen Geschenke bist du auf deine Mitmenschen angewiesen, und auch das wiederum ist bereits ein Geschenk.
Es gibt viel zu entdecken, also hau rein, Mädel!

Confessions – Geständnisse

Regie: Tetsuya Nakashima – Japan / 2010 – DVD/BluRay 2011

Ein verstörendes Kunstwerk

Fischer_Confessions

Eine Lehrerin rächt sich mit einem ausgefeilten, perfidem und grausamen Plan an den Schülern ihrer 7. Klasse, die sie für den Tod ihrer 4-jährigen Tochter verantwortlich macht. Ein düsterer, melancholischer Film, der mit ausgefeilten Bildern in konsequenter stilistischer Strenge und surrealen wie hyperrealen Elementen eine Rachegeschichte erzählt, die einlädt zur Reflexion über die persönlichen Geschichten und Motive der überwiegend jugendlichen Figuren und eine psychologische Auseinandersetzung mit Tod, Mord und Selbsttötung unter Jugendlichen nicht scheut. Read more

Lohrmann und Fischer relaunchen

The Relaunch of braincells.de

ENDLICH  haben wir uns die Zeit genommen, das “Relaunch-our-website”-Projekt anzugehen! Tage und Nächte lang diskutieren, selektieren, lernen, ausprobieren. Rück- und Vorwärtsblicken, bebildern und entbildern, aufräumen auf Servern und in Fotokartons, expressiv, aperitiv und digestiv, Geschichte, Gegenwart und Zukunft, einsortiert oder ausgemustert, visuell, spirituell, materiell, und zwischendurch ein delikater Tintenfischsalat.

Marshall McLuhan würde sagen:

Die elektrische Geschwindigkeit verschmilzt vorgeschichtliche Kulturen mit dem Ramsch der industriellen Markthändler, vereinigt Nichtalphabeten mit Halbalpabeten und Nachalphabeten.

Und sie vereinigt uns. Seit über 20 Jahren. L&F 2014.

 

 

Der Prophet ist die Botschaft

Marshall McLuhan wartet auf das Klingeln seiner Telefone, 1974

50 Jahre Marshall McLuhans „Die magischen Kanäle“

Auch noch im digitalen Zeitalter geistert der Vater der Medientheorie durch unsere Datenkanäle.

Er vermischte zu Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts sehr erfolgreich eine mediale Bestandsaufnahme seiner Zeit mit metaphorischen Fantastereien, aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten, seinem katholizistischen Menschenbild und prophetischem Unfug zu einem einzigartigen kulturkritischen und visionären Werk, in dem er zahlreiche Phänomene unseres hypermedialisierten Zeitalters voraussah – und sich gleichzeitig gewaltig irrte. Er polemisierte und polarisierte und schrieb sich mit viel medialem Wirbel in die Köpfe der Intelligentia.

Bereits zu seinem 100. Geburtstag im Jahre 2011 widmete ihm DIE ZEIT diesen erhellenden Artikel: Read more

Lohrmann und Fischer in der Uni 1994

Vor 20 Jahren [1994]

Fotos: Yannik Tiemann [damals 4]

Lohrmann und Fischer 1994 in der Uni bei der Arbeit an ihrer ersten “großen” Dokumentation “U-Ebertplatz”.

Museumsbesuch

Yves Klein war blau.
Dezember 2013

20140201-022310.jpg